E-Commerce Best Practice – ich habe mal eben einen Bulldozer am iPhone bestellt

E-Commerce – für viele bereits die Chance schlechthin für ihr Unternehmen. In anderen Fällen noch ein Trauerspiel, selbst 20 Jahre nach der Erfindung des Paypal-Buttons. Um so mehr freuen solch positive Beispiele wie der Caterpillar Bulldozer Online Konfigurator, der selbst auf Smartphones gut informiert und funktioniert.

Das Objekt der Begierde

Wer träumt nicht davon? Eine Caterpillar D5L Planierraupe sein Eigen zu nennen? Die Arbeit im Garten etwas leichter haben. 127kW bewegen mühelos die 19170 kg Einsatzgewicht (Fahrer/in nicht eingerechnet). Die Caterpillar Website verspricht ein Gerät mit „einem vollautomatischen Getriebe und der größten Auswahl an Technologien, damit Sie das Beste aus Ihrem Dozer herausholen können. Die wendige Maschine mit gutem Ansprechverhalten hat die Leistung zum Planieren und die Finesse zum Feinplanieren.“ Es ist ein Bulldozer der mittleren Baureihe, das sollte also auch für unseren kleinen Garten ausreichen. „Flink, reaktionsfähig und manövrierbar mit vollautomatischem Getriebe für durchgängige Beschleunigung, schnelle Zykluszeiten und lange Haltbarkeit.“ Und die Bequemlichkeit kommt auch nicht zu kurz, denn „Die neue Fahrerkabine setzt Maßstäbe in puncto Sicht, Komfort und Produktivität.“ 

Übersichtliche Produktinformation online

Die Caterpillar Website hatte alle notwendigen Informationen parat. Inklusive einer Online Tour, eine Reihe Bilder und ein Werbevideo welches „Mehr von allem, was man sich von einem Dozer wünscht.“ verspricht:

Weitere Videos aus der „Youtube University“, wie dieses mit einem Walkaround durch einen Caterpillar Produktmanager, haben viele Fragen beantwortet und letzte Zweifel ausgeräumt:

Und „Besi“ von Zeppelin Baumaschinen hat in seinem Video nochmals praktisch geholfen („Alle 50 Betriebsstunden abschmieren, Jungs“):

Ich war also bestens informiert – jetzt musste einer her. 

Baumaschine ganz einfach am iPhone konfiguriert

Und ganz zu meiner Überraschung gibt es einen Konfigurator.

So arg viele Extras gab es nicht. Farben waren nicht auswahlbar, aber das Caterpillar Gelb passt gut zu meiner Firmenfarbe „Smart Innovation Gelb“. Klimaanlage ist serienmäßig. Zum Glück ist auch die Rückfahrkamera serienmäßig, das hätte mich dann doch etwas überfordert ohne. Als Extra wäre möglich ein „3-Zahn Parallelogramm Aufreisser“ für 15.670 EUR. Den habe ich natürlich dazu genommen, denn „Vollausstattung“ ist ja nicht nur beim Auto wichtig, um abends beim Bier mit den Kumpels nicht hinterher zu hinken.

Der Konfigurator hat es möglich gemacht, am Smartphone eine Baumaschine zu konfigurieren, die Finanzierung zu vereinbaren und das Ding gleich bei Zeppelin Baumaschinen zu bestellen. Ein herunterladbares PDF hat mir den Überblick zur Konfiguration gegeben. Der Preis war mit 354.180 EUR netto mit einer monatlichen Rate von 8.097 EUR bei Finanzierung etwas höher als bei unserem VW ID3. Aber den ID3 kann ich ja auch im Garten nur begrenzt einsetzen.

Ergebnis

So sieht es dann aus, das „Schätzchen“ oder wie es dann auch immer heißen wird:

Merch!

Am Ende war ich dann wirklich im E-Commerce Himmel angekommen: Es gab auch Merch! Schließlich kann man den D5 nicht überall hin mitnehmen. Wie sollen die Menschen um mich herum also wissen, dass ich so ein Schätzchen fahre? Mit T-Shirts, Mütze, Taschen etc. aus dem CAT-Fahrerclub.

Fazit

Natürlich habe ich nicht auf den Bestellen Knopf gedrückt. Aber es wäre sehr leicht möglich gewesen. Caterpillar hat hier einen richtig guten Job gemacht, das Thema E-Commerce auf einen Bereich anzuwenden, der sich erstmal nicht so einfach erschliesst. Und sie haben es so gemacht, dass man schnell ans Ziel kommt, gut informiert ist und tatsächlich auch ganz nahe an der Lieferung ist. Soll noch mal einer sagen, E-Commerce wäre in seiner Branche nicht möglich. Zudem ist diese Art von Vorgehen auch relativ einfach in mittelständischen Unternehmen machbar. Es braucht einfach den Willen für Innovation. Und keine Angst vor dem ersten Schritt. Ganz sicher hilfreich: das geförderte Innovationscoaching.

Weitere Artikel der Kategorie

Blog abonnieren: Info bei neuen Artikeln

Artikel teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Klaus Reichert

Klaus Reichert

Mit dem Innovationscoaching begleite ich engagierte Unternehmerinnen und Unternehmer dabei, ernsthaft eine nachhaltige Zukunft für ihr Unternehmen, seine Menschen & Leistungen zu entwerfen & umzusetzen – kreativ, gemeinsam, smart - Kontakt

The 2pt5 Innovator Podcast

Neueste Artikel

Kommentieren

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Dr. Klaus Reichert

Unabhängiger, kreativer & konstruktiver Vision zu Innovation Coach / ex-Architekt/Pilot/Tech-Gründer / Calder/Giacometti/Technik-Museum Fan

Über 25 Jahre Erfahrung in der kreativen Innovationsberatung, bei digitalen und realen Innovationsprojekten. 89+ Projekte als Coach, Unternehmensberater, Beirat und Interim Manager in den Bereichen Telco, Technologie, Digital, Software, Produktion, Pharma, Bau. Beratene Unternehmen zwischen 228.000 und 1 MA. Praxisnahe & geförderte Leistungen für mittelständische Unternehmen.

Als Innovation Coach bin ich unabhängiger externer Gesprächspartner mit Impulsen und dem oftmals so wichtigen erfahrenen Blick von außen.