Startseite | Blog | Episode | In einer Zukunft leben mit Prof. Dr. Rainer Grießhammer

In einer Zukunft leben mit Prof. Dr. Rainer Grießhammer

In 110 des Smart Innovation Podcasts spricht Dr. Klaus Reichert mit Prof. Dr. Rainer Grießhammer, Vorstandssprecher der Stiftung Zukunftserbe, langjähriger Öko-Institut Geschäftsführer und Bestsellerautor, über die Herausforderungen und Möglichkeiten, die sich aus der Klimakrise und den parallel einhergehenden Herausforderungen ergeben. Rainer Grießhammer teilt seine optimistische Sichtweise, wie positive Veränderungen durch technologische Innovationen und gesellschaftliche Transformationen erreicht werden können, und diskutiert sein neues , das eine äre im Jahr 2037 darstellt. Das Gespräch beleuchtet verschiedene Themen wie Klimaschutz, Digitalisierung, und die Bedeutung von Visionen für die Gestaltung einer nachhaltigeren und gerechteren Zukunft. Es hilft, eine eigene Vision zu schreiben.

Rainer Grießhammer
(c) Hans-Peter Fischer

„Ich hab gesehen, dass einfach viele heute sehr zurückhaltend sind gegenüber irgendwelchen Veränderungen. Sie fühlen sich einfach überfordert durch diese ganzen multiplen Krisen. Ziehen sich zurück ins fossile Biedermeier. Das gilt für den privaten Sektor. Aber das gilt auch für viele Angestellte in Unternehmen, die sagen: ‚Wir wollen da jetzt nichts Neues anfangen.‘ Und deswegen war eigentlich mein erstes Ziel, jetzt die wieder aus dieser Lähmung rauszuholen. Das macht man am besten, wenn man eine seine positive Vision aufzeigen kann. Als Real Utopie und sagen kann: ‚Mensch, das könnte man schaffen, da wollen wir hin, wenn wir in den nächsten Jahren dies und jenes machen.'“

Prof. Dr. Rainer Grießhammer

Podcast anhören

Podcast abonnieren

Zur Episode

Visionen für eine nachhaltige Zukunft: Klimaschutz und Digitalisierung im Fokus

In einer Zeit der rapiden technologischen Veränderungen und wachsenden Umweltprobleme bietet der neueste Podcast von Innovationsberater Dr. Klaus Reichert mit Prof. Dr. Rainer Grießhammer inspirierende Einblicke in den Umgang mit Zukunft für unseren Planeten. Dieser Beitrag fasst die wichtigsten Diskussionen und Einsichten der Episode zusammen, wobei der Schwerpunkt auf Klimaschutz, Digitalisierung und der Rolle von Vision in der Gestaltung von Zukunftszenarios liegt.

Die Rolle der Vision im Klimaschutz

Los gehts mit der Bedeutung von positiven Visionen, um die Gesellschaft aus der aktuellen Lähmung angesichts multipler Krisen zu befreien. Rainer Grießhammer, betont, dass die Darstellung einer erreichbaren und wünschenswerten Zukunft entscheidend ist, um Menschen für den Klimaschutz zu mobilisieren. Er weist auf die Notwendigkeit hin, sowohl die ökologischen als auch die sozialen Aspekte des Klimawandels in diesen Visionen zu berücksichtigen.

Digitalisierung als weitere treibende Kraft

Neben dem Klimaschutz wird die Digitalisierung als eine weitere entscheidende Säule für die Zukunft dargestellt. Die Episode hebt hervor, dass die Digitalisierung, obwohl sie eine weitere industrielle Revolution darstellt, in der Lage ist, den Klimaschutz und die Energiewende positiv zu beeinflussen. Visionen, die in diesem Kontext diskutiert werden, reichen von nachhaltigen Technologien bis hin zu neuen Formen der Arbeit und der gesellschaftlichen Interaktion.

Der Einfluss von Geschichten

Ein wesentlicher Teil der Episode widmet sich der Macht von Geschichten und narrativen Szenarien, um komplexe Ideen und Zukunftsbilder zugänglich zu machen. Grießhammer, der kürzlich sein Buch „Alles wird gut nur anders – Geschichten aus dem Jahr 2037“ veröffentlicht hat, in dem er eine Vision für das Jahr 2037 entwirft, teilt seine Erfahrungen und die Herausforderungen bei der Formulierung dieser Zukunftsszenarien. Er argumentiert, dass solche Narrative nicht nur zum Nachdenken anregen, sondern auch konkrete Handlungsweisen für Leserinnen und Leser aufzeigen können.

Fazit: Die Notwendigkeit einer gemeinschaftlichen Vision

Die Podcast-Episode verdeutlicht, dass die Zukunft immer ungewiss ist, aber durch gemeinschaftliche Anstrengungen und innovative Ideen gestaltet werden kann. Die Diskussion zeigt, dass sowohl Klimaschutz als auch Digitalisierung zentrale Themen sind, die in unseren Visionen für die Zukunft Berücksichtigung finden müssen. Geschichten und narrative Szenarien spielen eine wichtige Rolle bei der Vermittlung dieser Konzepte an ein breiteres Publikum. Durch die Schaffung positiver und realistischer Visionen können wir Menschen dazu inspirieren, sich für eine nachhaltigere und gerechtere Zukunft einzusetzen. Diese Episode lädt dazu ein, über unsere eigene Rolle in diesem Prozess nachzudenken und aktiv an der Gestaltung einer lebenswerten Zukunft mitzuwirken. Die Botschaft ist klar: Innovation und Optimismus sind Schlüssel zu einer erfolgreichen Bewältigung der Herausforderungen unserer Zeit.

Links & Erwähnungen

Podcast Transkript

Das Transkript wird manuell erstellt.

„Wir können nur hoffen, wenn wir handeln.“

Gründungsmotto Öko-Institut

Über

Dr. Klaus Reichert

Hallo, Klaus Reichert hier. Ich bin unabhängiger Berater und kreativer Business Coach mit Herzblut für Innovation und begleite Unternehmen mit viel Erfahrung und Kreativität beim Innovationsmanagement und Innovationsstrategie auf dem Weg von der Vision zu enkeltauglichen Leistungen. Mein Standort ist Baden-Württemberg, zwischen Karlsruhe und Bodensee.

Kommentar schreiben

Nach oben scrollen