Online Marketing: vergesst das Minus in der URL

Minus

Man hört es häufig am Ende von Youtube- oder TV Werbung: die Internetadresse eines Produktes oder Firma wird von der Sprecherin gesagt. Und der Bindestrich im Domainnamen wird als “Minus” ausgesprochen, weil das Wort “Bindestrich” oder “Strich” sich zu uncool anhört.

Beispiel

“Sieh’s Dir an unter weh weh weh gute minus Schokolade Punkt D E”

Und plötzlich haben wir das negative Wort “Minus” in unserem Spot…..

Nachdem wir vorher alles getan haben, das innovative Produkt positiv darzustellen.

Warum also das Minus in der URL vergessen?

  • Die Google Autokorrektur, die in den meisten Browsern an ist, wird helfen, die richtige Schreibweise zu finden
  • Die Meisten machen sowieso Fehler beim Tippen oder geben noch nicht mal die gesamte URL ein
  • Das “www” wird sowieso weggelassen
  • Auf mobilen Geräten, die zunehmend die hauptsächlich genutzte Hardware darstellt, ist das Tippen eines Bindestrichs schwierig
  • Eine gute Firma hat auch den Domainnamen ohne Bindestrich reserviert

Mein Fazit

Bindestriche haben nichts im Domainnamen zu suchen. Das wirkt wie schlechtes Online , besonders, wenn es mündlich weiter gegeben wird.

Kommentar schreiben

Warenkorb
Scroll to Top