Beiträge

David Allen’s „Getting Things Done“ GTD als einfache Methode des Selbstmanagement beschäftigt mich schon seit langem. In einem früheren Post habe ich die Methode kurz erläutert. Eine ganz andere Darstellung hat Sara Bocaneanu gewählt: eine Mindmap. Vielen wird diese Form der „Denkhilfe“ nicht neu sein. Wird Mindmapping doch von vielen als Kreativitätstechnik benutzt, um erstmal Ideen frei fließen zu lassen und dann im Anschluss zu sortieren und priorisieren.

Bewährte Mittel sind dabei Papier&Stift, Metaplanwände&Karten, sowie computerbasierte Tools. Mir sind letztere lieber, ist man alleine oder zu zweit unschlagbar schnell und kann man damit auch in einer Gruppe mit einem Beamer sehr schnell zu Ergebnissen kommen.
Weiterlesen