Beispiele personalisierter Produkte

Beispiele personalisierter Produkte im Automotive, FMCG und Food-Bereich

In Zeiten von Massenproduktion sehnen sich viele nach Personalisierung von Produkten. Eine Anpassung an ihre Wünsche, an die eigenen Gestaltungsvorstellungen, vielleicht einfach mit eigenen Namen oder Foto. Ideal ist die Personalisierung natürlich für Geschenke. Viele Unternehmen haben mit “Mass Customization” Angebote parat.

Automotive Produktmanagement

Verkehrswende ist Chance für Autobauer, mehr Kundenwert in kleinen Autos zu generieren

Handwerklich gutes Automotive Produktmanagement mit seinen klar definierten Abstufungen sorgt für die passenden Produkte. Jahrzehntelang haben wir gelernt, dass ein Auto „sportlich“ sein muss. Dass ein großer Wagen für Abteilungsleiter ist, ein ganz großer für die Firmenchefs und -chefinnen. Und ein Kleinwagen für die Fahranfänger.

Googlers brainstorming Innovation

Unternehmer-Workshop: Innovationsmethoden von Google im Mittelstand anwenden

Megatrends wie Urbanisierung, Digitalisierung und Mobilität bewegen uns – „business as usual“ ist vorbei. Große wie kleine Unternehmen sind gefordert, ihre Produkte, ihre Dienstleistungen und sogar ihre Geschäftsmodelle teilweise sogar radikal zu erneuern. Der Druck aus dem Markt lagert dabei nicht nur auf den Zulieferern, jedes Unternehmen ist betroffen und sucht neue Entwicklungsmöglichkeiten.

Beispiel VUCA / Vuka

Praktisches Beispiel für Ambiguity im Begriff VUCA

Auch wenn das Wort VUCA oder VUKA eher ein Fachbegriff für Unternehmensberater ist, gibt es sehr reale Beispiele aus dem täglichen Leben. Die Abkürzung “VUCA” erinnert eher an eine Beschimpfung, wird aber sehr lebendig, wenn man die Begriffe dahinter versteht. Wir leben in einer Welt die unberechenbarer (volatility) unsicherer (uncertainty) komplexer (complexity) mehrdeutig (ambiguity) geworden …

Praktisches Beispiel für Ambiguity im Begriff VUCA weiterlesen >

Blog

11 Jahre Reichert Innovation & Management: Die Sendung mit der Maus erklärt, wie ein Touchscreen funktioniert

Wir feiern Geburtstag! Reichert Consulting GmbH wurde am 31. Mai 2002 gegründet. Über 11 Jahre haben wir eine Menge bewegt, Ideen gehabt, vieles gesehen und gemacht. Manches wurde Realität, anderes liegt in der Schublade, anderes kommt noch. Wir haben dazu beigetragen, dass Unternehmen innovativer wurden, Menschen ihr Kreativitäts-Potential erkannt haben, Firmen neue Ziele entwickelt haben. …

11 Jahre Reichert Innovation & Management: Die Sendung mit der Maus erklärt, wie ein Touchscreen funktioniert weiterlesen >

Blog

Alle Macht den Erfindern – Crowd Sourced Produktentwicklung und Marketing

Bilder aus dem Kühlschrank erleichtern den Einkauf ungeheuer: vorausgesetzt man hat die “Fridge Cam” und ein Smartphone. Die amerikanische Internetplattform Quirky.com sammelt nicht nur Ideen von der Crowd sondern setzt sie auch in Produkte um. Talkshow Host Jay Leno stellt Beispiele vor in diesem und weiteren Videos.

Blog

Business-Fiction im Produktmanagement

Nur die wenigsten hören gerne zu, wenn trockene Zahlenkolonnen vorgetragen werden oder eine Präsentation nur aufzählend Fakten aufzeigt. Selbst diejenigen mit dem größten Konzentrationsvermögen schalten schnell ab und können hinterher nichts vom Gehörten weitergeben. Abgesehen davon, dürfte es mit Präsentationen, die nur auf Fakten fixiert sind, höchst schwierig sein, Begeisterung und Emotionen bei den Zuhörern …

Business-Fiction im Produktmanagement weiterlesen >

Blog

Wirklichkeit oder Werbung?

Diese Landing Page der MS Europa 2 ist außergewöhnlich gut gemacht. Wer genau hinschaut, spätestens aber bei der Eingabe seiner Kontaktdaten, wird feststellen, dass man eine lange Latte an Adelstiteln und akademischen Titeln eingeben kann. Weil die MS Europa eben nur Interessenten hat, die diese Felder füllen können? Oder weil die Reederei einen besonderen Eindruck …

Wirklichkeit oder Werbung? weiterlesen >

Duttweiler_Tafel

Gottlieb Duttweiler – Unternehmer, Pionier, Händler und Migros-Gründer

Eine Besprechung der Biografie des Erfinders des Guerilla-Marketings, des Discountladens und ersten LOHAS der 1950er. Zu sagen, “Gottlieb Duttweiler hat die Migros gegründet und aufgebaut” ist die Untertreibung des Jahres, da sein Lebenswerk so umfassend ist, wie die Biographie zu seinem 50. Todestag von Curt Riess eindrücklich verdeutlicht. Neben einem Einblick in die Persönlichkeit und …

Gottlieb Duttweiler – Unternehmer, Pionier, Händler und Migros-Gründer weiterlesen >

Blog

Monsterbacke – Quark für Kinder in der Tüte

Monsterbacke von Ehrmann ist so ein Produkt, dass man mit einem breiten Grinsen in den Einkaufswagen legt und sich darauf freut, das neue Produkt zu probieren. Monsterbacke ist neu und man muss dem Produktmanagement attestieren, dass es seinen Job gut gemacht hat. Ich musste sofort an die Produktmatrix denken, scheint es doch ein sehr gut …

Monsterbacke – Quark für Kinder in der Tüte weiterlesen >

Blog

Ketchup – oder die beste Packung für das Produkt

Es gibt sicher eine Menge Menschen, die nicht wissen, wovon ich hier gerade schreibe. Alle anderen sollten die Vorteile der Portionspackungen von Knorr aus der Schweiz sofort erkennen. Diese Art der Packung hat normalerweise immer zu wenig :) Inhalt, beim Öffnen kleckert es und ein Teil des Inhalts bleibt immer in der Packung. Ganz anders …

Ketchup – oder die beste Packung für das Produkt weiterlesen >

Spätzle Fritzle

Food: Frische Spätzle in Nullkommanix

Klar, wer aus dem Südwesten kommt, braucht Spätzle, am liebsten jeden Tag. Kleines Problem: frische Spätzle machen etwas mehr Aufwand als Miracoli. Grösstes Problem: ein guter Teig klebt sehr gut und man braucht viel Zeit zum Spülen. Bei einer Heute üblichen Miniportion für ein bis zwei Portionen ein erheblicher Aufwand. Sterben also Spätzle aus?

Warenkorb
Scroll to Top