Amazon Dash Button als Kanban-Logistik Vorbild in KMU-Industrie 4.0 Anwendungen

Die Amazon Dash Buttons sind jetzt auch in Deutschland erhältlich. Mit dem Druck auf den Knopf dieses sehr einfachen Gerätes ist es möglich, genau eine Aktion auszulösen. Elektronisch simpel und sehr kostengünstig herstellbar, erlauben es die Dash Buttons auf Knopfdruck genau ein Produkt automatisch auf Amazon nachzubestellen. Die Konfiguration erfolgt über eine App, dass heisst, dass keinerlei Display im Dash Button sein muss. An das Internet angebunden wird der Button über WLAN. Amazon hat natürlich ein differenziertes Geschäftsmodell: der Dash Button funktioniert nur mit dem “Amazon Prime” Abo-Modell für (aktuell) Lieferungen und Inhalte. Hätte ich das Geschäftsmodell gebaut, würde ich die Markenartikler ebenfalls zur Kasse bitten für diese Vorzugsbehandlung. Und ich würde es als MVP sehen für die Einführung von Kanban-Logistiksystemen in Unternehmen.

Natürlich ist der Amazon Dash Button eine Lösung für den B2C-Bereich, für Consumer. Stellen wir uns den Einsatz aber in kleinen und mittleren Unternehmen – den KMU – vor, ist leicht eine sehr nutzbringende Anwendung des Dash Buttons oder einer vergleichbaren Lösung denkbar.

Viele Unternehmen regeln ihre Produktion bzw. ihre Produktionslogistik über das sogenannte Kanban-System. Beim Erreichen eines bestimmten Mindestbestandes im Teilelager wird über die Kanban-Karte eine Nachbestellung manuell durch einen Mitarbeitenden ausgelöst. Dieser manuelle Teil könnte auch in einem kleinen Unternehmen durch einen Dash Button oder ein vergleichbares System eines anderen Anbieters ersetzt werden und würde so eine einfache Industrie 4.0 Anwendung in KMU ermöglichen. Vorteilhaft könnten auch die dabei entstehenden Daten sein.

Mit der Zeit kann man sich weitere Lösungen vorstellen, die über das Prinzip des “ein Knopf = eine Aktion” hinausgeht. Z.B. verschiedene Aktionen durch einfache Knopfdruckkombinationen. Wie das heute schon geht, zeigt der Jawbone Up Move Tracker (Seite im Archiv): mit genau einem Knopf und integrierten LED Symbolen können vielfältige Aktionen ausgelöst werden, wie das Beispielvideo zeigt.

Und wenn ich den Gedanken weiterdenke: durch die Verbindung von einem Dash Button oder einem vergleichbaren System mit einer Plattform wie Zapier oder IFTTT wären viele weitere denkbaren Aktionen im Bereich Industrie 4.0 gerade für KMU machbar. IFTTT hat schon damit angefangen mit der Do Button App und den Flic Buttons. Alle Lösungen sind (noch) für den Consumer Bereich, der Schritt in die Industrie dürfte klein sein, vorausgesetzt es findet sich Vertrauen in eine Plattform, die von Button-Nutzern und Anbietern unterstützt wird. Weitere Schritte? Direkt in Geräte einbauen…

Artikel teilen

Share on facebook
auf Facebook
Share on twitter
auf Twitter
Share on linkedin
auf Linkedin
Share on whatsapp
auf WhatsApp
Klaus Reichert

Klaus Reichert

Ich bin Innovationscoach und zeige Unternehmen, wie sie Ihre Zukunft weiter denken können - mit Methoden, die funktionieren.

Mehr Lesen

Mein Büro Zukunft der Arbeit
Mein Büro

Schauen wir auf das Wesentliche, in der Diskussion um Büroarbeit, Home Office, Arbeit 4.0. Hier eine kurze Übersicht meiner Tools.

weiterlesen >

Kommentieren

News für Innovatoren

Appetit auf mehr? Mit dem Newsletter informiert bleiben.

Nach der Buchung vereinbaren wir einen Workshop Termin. Reisekosten und Reisezeit fallen zusätzlich an für Termine über 50km im Umkreis von Karlsruhe oder Überlingen. Leistungen erbringe ich auf Basis meiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen >

Nach der Buchung erhalten Sie eine Rechnung als PDF per E-Mail und Zugang zu meinem Online Kalender, mit dem Sie selbst flexible Termine für die Coaching Sessions buchen können. Leistungen erbringe ich auf Basis meiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen >

Dr. Klaus Reichert

Unabhängiger, kreativer & konstruktiver Vision zu Innovation Coach / ex-Architekt/Pilot/Tech-Gründer / Calder/Giacometti/Technik-Museum Fan

Über 20 Jahre Erfahrung in der kreativen Innovationsberatung, bei digitalen und realen Innovationsprojekten. 79+ Projekte als Coach, Unternehmensberater, Beirat und Interim Manager in den Bereichen Telco, Technologie, Digital, Software, Produktion, Pharma, Bau. Beratene Unternehmen zwischen 228.000 und 1 MA. Praxisnahe Leistungen für mittelständische Unternehmen.

Als Innovation Coach bin ich unabhängiger externer Gesprächspartner mit Impulsen und dem oftmals so wichtigen erfahrenen Blick von außen.

Informiert werden

Hier wird sich bald etwas tun. Ich informiere per Newsletter, sobald es soweit ist.

Newsletter

auf dem Laufenden bleiben