Energiescouts – Auszubildende für Energieeffizienz und Klimaschutz

Es lässt sich leicht sagen: die Zukunft ist für jüngere Menschen am Wichtigsten. Sie leben länger damit und sind durch die Gegenwart oder ihre eigene Vergangenheit noch nicht so beschwert und teilweise auch eingeschränkt wie ältere Menschen, die zB eine Familie ernähren und eine Immobilie finanzieren. Sie können also auch freier denken und sich andere Zukünfte vorstellen. Doch gleichzeitig haben gerade jüngere Menschen noch nicht das Wissen, die Netzwerke und Ressourcen, etwas zu bewegen. Die IHK Projekte der Energiescouts sind hier sehr hilfreich.

Ansatz der Energiescouts

Motivierte Auszubildende in teilnehmenden Unternehmen nehmen den Energieverbrauch in ihren Organisationen in den Fokus. Es kann sich um Energie wie Strom, Wärme oder zB Druckluft drehen. Parallel zum Lehrbetrieb bilden sich die Auszubildenden im Bereich Energieffizienz weiter, lernen Effizienzpotentiale entdecken und üben Team- und Projektarbeit.

Vorgehen seit Jahren bewährt

Das Prinzip der Energiescouts ist seit Jahren bewährt und hat schon unzählige Ergebnisse produziert. Das reicht von kleineren Effekten bis hin zu echten Innovationen im Energiebereich für das Unternehmen.

Eines der wichtigsten Ergebnisse aus meiner Sicht ist allerdings: junge Menschen haben sich in ihrem Umfeld ganz praktisch mit den Themen Energie und Klimawandel auseinandergesetzt, sich weitergebildet, dabei Netzwerke aufgebaut und etwas Greifbares erreicht. Die Erfolgserlebnisse dieser Menschen können durch ihr gesamtes Leben wirken und so langfristig positive Auswirkungen auf den Klimaschutz haben.

Unterstützung durch die IHK

Die teilnehmenden Unternehmen und ihre Auszubildenden werden von den Industrie- und Handelskammern (IHK) dabei unterstützt. Eine Website der baden-württembergischen IHKs (BW IHK), an deren Ideenfindung und Konzeption ich mitgewirkt habe, zeigt die abgeschlossenen Energieeffizienzprojekte im Land und hilft, neue Projekte zu starten.

The 2pt5 Innovator Podcast

Mehr lesen

neueste Artikel:

Klaus Reichert

Klaus Reichert

Mit dem Innovationscoaching begleite ich engagierte Unternehmerinnen und Unternehmer dabei, ernsthaft eine nachhaltige Zukunft für ihr Unternehmen, seine Menschen & Leistungen zu entwerfen & umzusetzen – kreativ, gemeinsam, smart - Kontakt

Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
Linkedin
Share on xing
Xing
Share on whatsapp
WhatsApp

Kommentieren

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Dr. Klaus Reichert

Unabhängiger, kreativer & konstruktiver Vision zu Innovation Coach / ex-Architekt/Pilot/Tech-Gründer / Calder/Giacometti/Technik-Museum Fan

Über 25 Jahre Erfahrung in der kreativen Innovationsberatung, bei digitalen und realen Innovationsprojekten. 89+ Projekte als Coach, Unternehmensberater, Beirat und Interim Manager in den Bereichen Telco, Technologie, Digital, Software, Produktion, Pharma, Bau. Beratene Unternehmen zwischen 228.000 und 1 MA. Praxisnahe & geförderte Leistungen für mittelständische Unternehmen.

Als Innovation Coach bin ich unabhängiger externer Gesprächspartner mit Impulsen und dem oftmals so wichtigen erfahrenen Blick von außen.