Firmen kauft Laptops und Smartphones nicht Desktop-PC oder Tischtelefone

Wer hätte gedacht, dass längst überholte Ansichten bei IT-Entscheidern in Unternehmen eben gerade diese massiv Geld durch Ausfälle kosten?

In diesen Tagen mussten viele Menschen zum ersten Mal ein Homeoffice beziehen. Und konnten nicht arbeiten. Das lag teilweise auch an (arbeits-)rechtlichen Vorgaben für den Heimarbeitsplatz. Aber viel häufiger habe ich beobachtet, dass der Computer, das Hauptarbeitsgerät der meisten Büroarbeiter, als Desktop-PC eben auf dem Desktop steht und nicht ins Homeoffice bewegt werden kann. Ebenso das Tischtelefon. Also wurden in vielen Unternehmen noch schnell zusätzliche, häufig „Leihlaptops“ gekauft. Ein Vorgehen, das das häufige Argument der scheinbar höheren Kosten von Laptops ad absurdum führt.

Laptops und Smartphones

  • Laptops und Smartphones sind überall einsatzbereit: im Homeoffice, beim Kunden, aber auch in Meetings und Workshops
  • sie haben alles Notwendige für Zoom Meetings/Videokonferenzen bereits eingebautsie funktionieren mobil und lokal
  • sie ergänzen sich: das Smartphone kann dort, wo es keine Internetverbindung gibt, eine für das Laptop herstellen

Smartphones

  • Smartphones unterstützen häufig sogar zwei Nummern, zB privat und geschäftlich
  • Telefonanbieter können mit VoIP/SIP Mobil- und die gewohnten und immer noch weit verbreiteten Festnetzrufnummern schalten
  • auf dem Smartphone hat man immer alle Nummern und Termine gespeichert

Chancen im Fokus

Firmen, kauft Laptops und Smartphones, nicht Desktop-PC oder Tischtelefone. Und arbeitet an Euren Policies, wie, wo und wann damit gearbeitet werden darf.

Es gibt hier keine unüberwindlichen Hindernisse. Aber viele Chancen.

Weitere Artikel der Kategorie

Blog abonnieren: Info bei neuen Artikeln

Artikel teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Klaus Reichert

Klaus Reichert

Mit dem Innovationscoaching begleite ich engagierte Unternehmerinnen und Unternehmer dabei, ernsthaft eine nachhaltige Zukunft für ihr Unternehmen, seine Menschen & Leistungen zu entwerfen & umzusetzen – kreativ, gemeinsam, smart - Kontakt

The 2pt5 Innovator Podcast

Neueste Artikel

Kommentieren

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Dr. Klaus Reichert

Unabhängiger, kreativer & konstruktiver Vision zu Innovation Coach / ex-Architekt/Pilot/Tech-Gründer / Calder/Giacometti/Technik-Museum Fan

Über 25 Jahre Erfahrung in der kreativen Innovationsberatung, bei digitalen und realen Innovationsprojekten. 89+ Projekte als Coach, Unternehmensberater, Beirat und Interim Manager in den Bereichen Telco, Technologie, Digital, Software, Produktion, Pharma, Bau. Beratene Unternehmen zwischen 228.000 und 1 MA. Praxisnahe & geförderte Leistungen für mittelständische Unternehmen.

Als Innovation Coach bin ich unabhängiger externer Gesprächspartner mit Impulsen und dem oftmals so wichtigen erfahrenen Blick von außen.