Leben ohne Plastik – Spendenprojekt des Öko-Institut zur Plastikvermeidung

Kunststoff ist allgegenwärtig in unserem Leben. In den letzten Jahrzehnten hat sich das vielseitige Material den zentralen Platz in unserer Welt erobert, kaum ein Produkt existiert (derzeit?) ohne. Nach fast ungehemmtem Wachstum wird aber auch die Kehrseite deutlich: z.B. Plastik in den Ozeanen, Mikroplastik im Grundwasser. Auch das Thema Kunststoffrecycling kommt nicht voran. Jedoch wächst das Problem-Bewusstsein und Alternativen bei Verhalten und Rohstoffen entstehen langsam, wie ich in einem Projekt selbst erfahren habe.

Das Öko-Institut in Freiburg, bei dem ich Mitglied bin und früher tätig war, hat zum Thema ein Spendenprojekt gestartet, das sich gezielt an Verbraucher wendet. „Ohne Plastik leben – aber wie!?“ stellt die Frage, wie sich eine konsequente Einschränkung der Kunststoffnutzung auswirkt. Die Forscher gehen einer etwas extremen Frage nach, um Antworten für jeden einzelnen von uns für das tägliche Konsumverhalten zu geben.

Wie die Konstanzerin Susan Rößner in ihrem Leben Plastikmüll vermeidet, zeigt sie anschaulich in ihrem Talk bei der Ideenkonferenz TEDxBodensee, welche wir 2016 in Friedrichshafen veranstaltet haben:

Im aktuellen Spendenprojekt geht ein Expertenteam des Öko-Institut folgenden Fragen nach:

  • Möglichkeiten und Auswirkungen eines Plastikverzichts
  • Gründe für die Kunststoffnutzung
  • Erfahrungen von Verbraucherinnen und Verbrauchern bei der Plastikvermeidung
  • möglicher Einsatz alternativer Materialien
  • vielversprechende Lösungsstrategien mit gesellschaftlichen Gruppen

Ergebnisse des Projektes werden unter anderem im Blog des Öko-Institut als „Zukunftsgeschichten über ein plastikfreies Leben“ veröffentlicht. Unterstützer können auf der Projektwebsite „Ohne Plastik leben – aber wie!?“ online spenden. Dies ist ein Schritt zum verantwortungsvollen Umgang mit einem eigentlich wertvollen und unendlich vielseitigen Material. Denn im Kunststoffbereich ist noch viel Potential für Innovation.

Blog abonnieren

Gleich informiert sein bei neuen Artikeln mit den Blog-Updates >

Artikel teilen

Share on facebook
auf Facebook
Share on twitter
auf Twitter
Share on linkedin
auf Linkedin
Share on whatsapp
auf WhatsApp
Klaus Reichert

Klaus Reichert

Mit dem Innovationscoaching begleite ich engagierte Unternehmerinnen und Unternehmer dabei, ersthaft eine nachhaltige Zukunft für ihr Unternehmen, seine Menschen & Leistungen zu entwerfen & umzusetzen – kreativ, gemeinsam, smart - Kontakt

Neueste Artikel

Kommentieren

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Dr_Klaus_Reichert_1_L-1.jpg

Buchung
Coaching Session
Dauerkarte

Nach der Buchung vereinbaren wir einen Workshop Termin. Reisekosten und Reisezeit fallen zusätzlich an für Termine über 50km im Umkreis von Karlsruhe oder Überlingen. Leistungen erbringe ich auf Basis meiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen >

Nach der Buchung erhalten Sie eine Rechnung als PDF per E-Mail und Zugang zu meinem Online Kalender, mit dem Sie selbst flexible Termine für die Coaching Sessions buchen können. Leistungen erbringe ich auf Basis meiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen >

Dr_Klaus_Reichert_1_L.jpg

Express Buchung
Coaching Session

Dr. Klaus Reichert

Unabhängiger, kreativer & konstruktiver Vision zu Innovation Coach / ex-Architekt/Pilot/Tech-Gründer / Calder/Giacometti/Technik-Museum Fan

Über 20 Jahre Erfahrung in der kreativen Innovationsberatung, bei digitalen und realen Innovationsprojekten. 79+ Projekte als Coach, Unternehmensberater, Beirat und Interim Manager in den Bereichen Telco, Technologie, Digital, Software, Produktion, Pharma, Bau. Beratene Unternehmen zwischen 228.000 und 1 MA. Praxisnahe Leistungen für mittelständische Unternehmen.

Als Innovation Coach bin ich unabhängiger externer Gesprächspartner mit Impulsen und dem oftmals so wichtigen erfahrenen Blick von außen.

Informiert werden

Hier wird sich bald etwas tun. Ich informiere per Newsletter, sobald es soweit ist.