Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass die Unternehmerpersönlichkeit die Unternehmenskultur maßgeblich prägt. Der oder die Unternehmer/in ist durch sein Vorbild verantwortlich für das Verhalten der Mitarbeitenden. Gegenüber anderen im Unternehmen und mit Kunden und Partnern. Doch wie erreicht man eine außergewöhnliche Unternehmenskultur? Durch eine außergewöhnliche Unternehmerpersönlichkeit! Hier ein Beispiel.

Selten wird so deutlich, welchen Einfluß die Persönlichkeit des oder der Unternehmer/in auf die Innovationsfähigkeit des Unternehmens hat, wie beim Gründer US-Fluggesellschaft Southwest Airlines. Herb Kelleher erzählt im „How I Build This“ Podcast mit Guy Raz sehr unterhaltsam die Geschichte seines Unternehmens seit Anfang der 70er Jahre. Zusammen mit Colleen Barrett und vielen weiteren Menschen baute er ein kundenorientiertes Unternehmen mit heute (2019) über 46.000 Mitarbeitenden auf. Der Podcast zeigt neben vielen anderen Videos, wie außergewöhnlich die Mitarbeitenden der Fluggesellschaft sind. Und welch beeindruckende Menschen Kelleher und Barrett. Damit vor allem der Kundenbezug so bleibt, ist es bei Southwest normal, dass alle in der Verwaltung regelmäßig im eigentlichen Betrieb mitarbeiten, beim Ticketverkauf, beim Check-in, beim Reinigen und Beladen von Flugzeugen. Und es ist üblich, Erfolge groß zu feiern.

Herb Kellerher im Podcast

Vortrag

Mit dem Fokus auf Beispiele für gute Innovationskultur für meine Workshops habe ich den Podcast als Auslöser für weitere Recherchen genommen zu Herb Kelleher und Colleen Barrett und die Entwicklungen bei Southwest. Ein gemeinsamer Vortrag der beiden an der Notre Dame Business School gibt weitere Einblicke.

Unkonventionelle Methoden

Um die unkonventionellen Methoden etwas besser zu verstehen, oder verwirrter zu sein, empfehle ich noch dieses doch sehr spezielle Southwest PR Video „Malice in Dallas“, das zeigt, wie die Firma Anfang der 90er Jahre einen Copyright Streit mit einer anderen Fluggesellschaft auf eine sehr schräge Art löst: durch Armdrücken in der Sportarena 🙂

Lernen für die eigene Unternehmenskultur

Erfahrene Unternehmer wie auch Gründer können von Herb Kelleher viel lernen, der Anfang 2019 im Alter von 87 Jahren verstorben ist. Es braucht die Bereitschaft, sich auf einen Rückblick einzustellen und die Prinzipien von der Mode der Zeit zu trennen. Dann ist Herb Kelleher eine Unternehmerpersönlichkeit voller Inspiration für heutige Unternehmen.