Home / Kultur anreichern / work smarter – das Betriebssystem des Unternehmens
Betriebssystem des Unternehmens

work smarter – das Betriebssystem des Unternehmens

Zum gemeinsamen Arbeiten im und um das Unternehmen gehört das „Betriebssystem des Unternehmens”. Ich habe hier einen weiteren Begriff der Organisation, da für mich feste Mitarbeitende, freie Mitarbeitende, Partner aus dem Netzwerk und Lieferanten, Berater, Coaches, und (ausgewählte) Kunden zu dieser Art Organisation gehören – also die Vorstellung eines schaffenden Netzwerkes mit daraus entstehenden Netzwerkinnovationen.

Gute Zusammenarbeit braucht ein Betriebssystem

Diese Zusammenarbeiten braucht ein Betriebssystem um gut zu funktionieren. Die Liste ist nicht abgeschlossen, der Übersicht halber nehme ich nur drei Punkte heraus:

  • eine starke Vision, die Grundlage für die Existenz und Ziele des Unternehmens ist
  • produktiv gelebtes Miteinander auf Basis einfacher, pragmatischer und allen bekannten Regeln
  • ein einfaches technisches Toolset, welches Kommunikation und Aufgaben zusammenbringt und pragmatisch das Arbeiten erleichtert (nicht erschwert)

Vision

Wer nicht weiß, wo er oder sie hinwill, kommt auch nie an. Eine starke Vision regelt das und gibt dem Unternehmen, seinen Mitarbeitenden, Geldgebern, Netzwerk und Kunden den notwendigen Rückhalt und Bilder für die Zukunft.

Einfache Regeln

Ein Unternehmen braucht, genauso wie Gesellschaften oder Familien, Traditionen und Regeln, die vor allem das tägliche Miteinander bestimmen. Gerade für eine gut funktionierende Innovationskultur braucht es zB einfache Regeln für Innovationsprozesse und das damit verbundene Vertrauen. Muss man auch mal Regeln brechen? Auch das kann notwendig sein. Das ist im Grunde wie im “echten Leben“ auch.

Technisches Toolset

Die Einführung und Nutzung von geeigneten analogen und digitalen Tools für Ziele, Aufgaben und den projektbezogenen Austausch und Kommunikation von Statusinformationen, Kennzahlen, Fragen/Antworten, Dokumenten etc. Richtig gemacht, sind hier alle Standardinformationen für alle Beteiligten jederzeit erreichbar. Neben Transparenz wird auch Zeit und Fokus geschaffen zB für Meetings, die auf das Stärken des Miteinander und Zukunftsthemen ausgerichtet sind.

Das gute Zusammenspiel der einzelnen Punkte ist entscheidend. Gerade für Innovation im Unternehmen.

Weitere Artikel

1 Kommentar zu „work smarter – das Betriebssystem des Unternehmens“

  1. Pingback: Work Smarter - Meetingkultur weiter entwicklen und auf Zukunft & Innovation ausrichten | Dr. Klaus Reichert Smart Innovation Coach

Kommentar schreiben

Shopping Cart
Scroll to Top