Beiträge

„Warum in aller Welt schreibst Du ein Buch über Innovationsmanagement Kennzahlen?“ werde ich häufig aus dem Kreativumfeld gefragt. Und von den Kollegen aus dem Innovationsmanagement Bereich kommt schnell ein erleichtertes „Endlich gibt es das!“ Für mich liegt die Wahrheit zwischen diesen Positionen, Kreativität und Erneuerung sind schließlich wesentliche Gestaltungselemente des wirtschaftlichen Handelns.
Weiterlesen

Methodische Innovationsanalyse des Unternehmens oder eines Unternehmensbereichs

Innovative Unternehmen haben eine besondere Unternehmenskultur etabliert, die es ihnen erlaubt, durchgängig in allen Bereichen der Firma Neuerung aufzugreifen und zu etablieren. Der Inno-Check hilft Klarheit zu erhalten und ermöglicht, die Innovationskraft des Unternehmens zu verbessern. Angesprochen werden Schlüsselpersonen für Vertiefungen in ihren Bereichen. Eine breiter angelegte Befragung sichert ein Stimmungsbild. Die Untersuchung liefert Feedback, Vergleichszahlen und leitet Handlungsempfehlungen ab.

Im Fokus stehen folgende Faktoren

  • Innovationskultur des Unternehmens
  • Kommunikation im Unternehmen
  • Märkte und Produkte
  • Innovationsmanagement Strukturen
  • Projektmanagement Tools und Anwendung

Vereinbaren Sie online einen Rückruftermin und erfahren mehr über die Ergebnisse des Inno-Checks.

Wir feiern Geburtstag! Reichert Consulting GmbH wurde am 31. Mai 2002 gegründet.

Über 11 Jahre haben wir eine Menge bewegt, Ideen gehabt, vieles gesehen und gemacht. Manches wurde Realität, anderes liegt in der Schublade, anderes kommt noch. Wir haben dazu beigetragen, dass Unternehmen innovativer wurden, Menschen ihr Kreativitäts-Potential erkannt haben, Firmen neue Ziele entwickelt haben. Die Welt hat viel gesehen in diesen 11 Jahren. Hier eine kleine und vollkommen subjektive Auswahl. Auf weitere kreative Jahre.

Und hier der „offizielle Trailer“ zu Design Thinking:

Alle 11 Geburtstagsvideos:

Mehr erfahren: Geschäftsmodell Entwicklung

Wir feiern Geburtstag! Reichert Consulting GmbH wurde am 31. Mai 2002 gegründet.

Über 11 Jahre haben wir eine Menge bewegt, Ideen gehabt, vieles gesehen und gemacht. Manches wurde Realität, anderes liegt in der Schublade, anderes kommt noch. Wir haben dazu beigetragen, dass Unternehmen innovativer wurden, Menschen ihr Kreativitäts-Potential erkannt haben, Firmen neue Ziele entwickelt haben. Die Welt hat viel gesehen in diesen 11 Jahren. Hier eine kleine und vollkommen subjektive Auswahl. Auf weitere kreative Jahre.

Alle 11 Geburtstagsvideos:

Mehr erfahren: Innovationsstudie

Beim Innovationsmanagement sind wir fast schon bei Version 5.0 angekommen, laut einer nicht repräsentativen Google Suche. Innovationsmanagement 2.0 ist bei den meisten Firmen mit Innovationsmanagement noch nicht umgesetzt, schon kam Innovationsmanagement 3.0 mit Komponenten, die über „offene“ Innovationen hinausgehen. Innovationsmanagement 4.0 ist etwas neblig, 5.0 steht vor der Tür. Ist auch höchste Zeit, schließlich sind wir schon bei „Industrie 4.0“ :)

So ganz werde ich den Eindruck nicht los, dass wir unsere Hausaufgaben eigentlich noch nicht gemacht haben. In Gesprächen mit Unternehmen wird klar, dass vielfach noch am Grundverständnis von Innovation im Unternehmen gearbeitet wird und schnell auch die „üblichen Verdächtigen“ als Verhinderer auftreten: ganz vorne stehen mangelhaft definierte und kommunizierte Ziele, Kompetenzrangeleien zwischen Abteilungen, breite Egos statt echter Leistung, fehlende Methodik etc.

Der wachsende globale Wettbewerb macht deutlich: es war nie wichtiger als heute, innovative Lösungen anzubieten. Und das schafft langfristig nur eine Organisation, die nachhaltig Innovation in ihrer DNS verankert hat.

Nur die wenigsten hören gerne zu, wenn trockene Zahlenkolonnen vorgetragen werden oder eine Präsentation nur aufzählend Fakten aufzeigt. Selbst diejenigen mit dem größten Konzentrationsvermögen schalten schnell ab und können hinterher nichts vom Gehörten weitergeben. Abgesehen davon, dürfte es mit Präsentationen, die nur auf Fakten fixiert sind, höchst schwierig sein, Begeisterung und Emotionen bei den Zuhörern zu wecken. Diese sind jedoch notwendig, damit die Inhalte haften bleiben und idealerweise auch mit anderen geteilt werden. Jedoch Geschichten hört jeder gerne. Happy- Ends sind bei den Romantischeren beliebt, spannende Plots halten Krimileser wach bis früh am Morgen. Gute Geschichten folgen bestimmten Regeln und brechen sie gleich wieder. Gute Geschichten ziehen einen großen Kreis von Menschen in ihren Bann. Gut erzählte Geschichten enthalten starke Figuren. Und das (US-amerikanische) Fernsehen schafft es, mit Serien Geschichten über Monate und Jahre zu erzählen und die Spannung via „Cliffhanger“ auch über Saisonpausen hinweg zu halten.

Weiterlesen

Wieder einmal hat es über Nacht geschneit und die Welt ist weiß. Die Vorteile, vor allem für Kinder, einer Schneelandschaft liegen auf der Hand, jeder erinnert sich gerne daran. Auch Erwachsene haben etwas davon, wie der Erfolg des Wintersports zeigt. Im Alltag empfinden wir Schnee aber eher als Last oder Behinderung und verlieren schnell den Maßstab. Schilder am Eingang vieler Orte machen das Ausmaß deutlich: „Eingeschränkter Winterdienst“ signalisiert den Menschen, dass sie selbst Verantwortung übernehmen müssen. Das haben wir vielfach verlernt, gerade im Winter zeigt sich das an unsäglichen Klagen gegen Kommunen und Nachbarn von Menschen, die mit nicht angebrachter Kleidung nicht aufgepasst haben und z.B. ausgerutscht sind.

Was zeigt der Schnee uns für das Innovationsmanagement?
Weiterlesen